Antikörper

Arbeiten von Fernando & Humberto Campana 1989 - 2009
16.05.2009 - 28.02.2010

Die Brasilianer Humberto Campana (geboren 1953) und sein Bruder Fernando (geboren 1961) arbeiten seit 1989 zusammen als Designer in São Paulo. Schon die ersten gemeinsamen Arbeiten der beiden - brutalistische, surrealistische Möbelskulpturen - sorgten für eine Sensation in der Kunstszene von São Paulo. In den folgenden zwei Jahrzehnten haben sich die Brüder einen Platz unter den erfolgreichsten und angesehensten Designern unserer Zeit erobert und ihre eigenwillige und unverkennbare Objektsprache in einem unglaublich vielfältigen Oeuvre aus Möbeln, Lichtobjekten und Installationen umgesetzt und damit Anerkennung in zahlreichen Publikationen und Ausstellungen gefunden, etwa auf der Experimenta in Lissabon, im Museum of Modern Art in New York und im Londoner Design Museum.
Die Campana-Sessel "Favela" und "Vermelha", beide von der italienischen Möbelfirma Edra hergestellt, und die Sessel "Banquete", die in Kleinserien in Handarbeit in ihrem Atelier in São Paulo entstehen, ebenso ein aufblasbarer Tisch oder der Sessel "Plastico Bolha", der aus Packfolie mit Luftblasen gemacht wird - all diese Stücke wurden binnen kurzem zu Schlüsselwerken des Designs ihrer Zeit. Da aber ein Großteil ihrer Arbeit in limitierten Serien oder Einzelstücken mündete, die oft im Privatauftrag entstanden, sahen nur die Wenigsten die große Vielfalt und den schieren Umfang ihres Werks, zu dem gerade in den Jahren vor der Ausstellung einige spektakuläre Stücke hinzu kamen. Außerdem wurden bis zu dem Zeitpunkt kaum Versuche unternommen, die Grundgedanken ihres komplexen Oeuvres zusammenzustellen. Zeitlich fällt die Karriere der Campanas mit dem internationalen Erfolg von handgefertigten Einzelstücken und von ausdrücklich künstlerischen Entwürfen zusammen, die oft unmittelbar aus dem Atelier in öffentliche oder private Sammlungen kamen. Fernando und Humberto Campana sind die vielleicht prominentesten Vertreter dieses Trends.
Die Ausstellung „Antikörper“ machte die Grundzüge eines Oeuvres deutlich, dessen Beschäftigung mit Recycling, mit der Verschmelzung natürlicher und künstlicher Materialien und mit der Simultaneität der Kulturen ein faszinierendes Bild seiner Zeit entwirft. Dabei entwickelte es sich von den Anfängen bis heute auf einer Gratlinie zwischen Design und reiner Kunst und hat die erstaunlichsten Collagen aus Objekten und Materialien hervorgebracht: "Es ist eine Art Flirt mit dem Material - es steht da und fragt uns: In was könnt ihr mich verwandeln? Das Material bestimmt in unserem Werk die Form und die Funktion." Deshalb richtete die Ausstellung auch ein besonderes Augenmerk auf die Arbeitsweisen der Campanas, die von einer ganzen Reihe von Inspirationsquellen beeinflusst ist - von der üppigen Natur der brasilianischen Regenwälder, von den Improvisationen der Straßenhändler, den Hütten der Slums, von Film, Musik und bildender Kunst. Die Organisation des Ateliers und die Zusammenarbeit mit externen Werkstätten und internationalen Firmen wie Alessi, Edra oder Vitra wurde dokumentiert, ebenso der interdisziplinäre Ansatz der neuesten Projekte. Neben dieser bisher umfassendsten Werkschau überhaupt, mit einer großen Zahl von Prototypen, Studien und Modellen, die erstmals zu sehen waren, zeigt die Ausstellung auch die formale Vielfalt der Arbeiten und macht dabei den Designprozess transparent.

Ausstellungstournee

09.05.2015 - 17.05.2015, Sogo Kobe, Kobe, Japan
14.04.2015 - 26.04.2015, Seibu Shibuya, Tokyo, Japan
19.03.2014 - 10.08.2014, Trapholt Museum of Modern Art, Kolding, Dänemark
20.10.2013 - 13.01.2014, Centro de Diseño, Oaxaca, Mexiko
04.07.2013 - 29.09.2013, Museo Franz Mayer, Mexico D.F., Mexiko
04.07.2013 - 29.09.2013, Museo Franz Mayer, Mexico D.F., Mexiko
22.03.2013 - 16.06.2013, MARCO, Monterrey, Mexiko
10.11.2012 - 24.02.2013, Palm Springs Art Museum, Palm Springs, USA
15.07.2012 - 07.10.2012, Philbrook Museum of Art, Tulsa, USA
28.02.2012 - 06.05.2012, CCBB Rio de Janeiro, Brasilien
06.11.2011 - 15.01.2012, CCBB Sao Paulo, Brasilien
26.07.2011 - 25.09.2011, CCBB Brasilia, Brasilien
16.04.2011 - 03.07.2011, Museu Vale, Vila Velha, Brasilien
14.10.2010 - 16.01.2011, Triennale Design Museum, Milan, Italien
01.07.2010 - 26.09.2010, Fundación Pedro Barrié de la Maza, La Coruña and Vigo, Spanien
14.03.2010 - 06.06.2010, NAiM/Bureau Europa, Maastricht, Niederlande
16.05.2009 - 28.02.2010, Vitra Design Museum, Weil am Rhein, Deutschland

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018