Balkrishna Doshi
Architektur für den Menschen

Veranstaltungsprogramm zur Ausstellung


FÜHRUNGEN


Ausstellungsführungen »Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen«
Ab dem 6. April jeden Samstag, Sonntag und Feiertag
11:30 Uhr, Vitra Design Museum

Kinderführungen »Architektur für Alle«
An folgenden Sonntagen: 14. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 1. September 2019
14:30 Uhr, Vitra Design Museum
Anmeldung: info@design-museum.de


EVENTS

Balkrishna Doshi
OPENING TALK (EN) | 29. März 2019
18 Uhr, Treffpunkt: Vitra Schaudepot


Balkrishna Doshi gilt als wichtigster Architekt Indiens und wurde 2018 mit dem renommierten Pritzker-Preis ausgezeichnet. Zur Eröffnung der Ausstellung »Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen« im Vitra Design Museum spricht er über sein Werk und seine Ideale. Dabei geht es um die Verbindung von moderner Architektur und indischen Bautraditionen ebenso wie um Nachhaltigkeit und das Streben nach baulichen Strukturen, die an die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Bewohner angepasst sind. Das Gespräch gibt zudem Einblicke in die faszinierende Laufbahn des inzwischen 91-Jährigen – von seinen Anfängen 1947 im Sir J.J. College of Architecture in Mumbai über die Jahre im Pariser Studio von Le Corbusier bis hin zu seinem eigenen Architekturbüro Vastushilpa, welches er bis heute betreibt. Moderator ist der Schweizer Kunsthistoriker Philip Ursprung.

Eintritt frei, Anmeldung: events@design-museum.de

Ahmedabad und Chandigarh: Indien zwischen Fremd- und Selbstbestimmung
TALK (DE) | 25. April 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot


Nach Ende der britischen Kolonialherrschaft realisierten sowohl Louis I. Kahn als auch Le Corbusier in den 1950er- bis 1970er-Jahren große Bauprojekte in Indien. Le Corbusier plante Chandigarh als neue Hauptstadt des Bundesstaats Punjab, Kahn entwarf das Indian Institute of Management in Ahmedabad. Wie kam es, dass in einem Land, das gerade erst seine Unabhängigkeit erlangt hatte, derart wichtige Bauten durch westliche Architekten geplant wurden? In ihrem Vortrag untersucht Ita Heinze-Greenberg, Professorin für die Architekturgeschichte der Moderne an der ETH Zürich, das Engagement von Le Corbusier und Louis I. Kahn in Indien aus dem Blickwinkel der Konstruktion nationaler Identität.
Eintritt frei

Mario Botta – Die erweiterte Moderne
TALK (FR/DE) | 9. Mai 2019
18:30 Uhr, Zaha Hadid Fire Station


Der Schweizer Architekt Mario Botta gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Postmoderne in der Architektur und ist bekannt für seine Bauten wie das San Francisco Museum of Modern Art (1995) oder das Museum Jean Tinguely in Basel (1993–1996). Als Mitbegründer der Akademie der Architektur an der Università della Svizzera italiana in Mendrisio prägte er Generationen von Studenten. Bottas Architektur ist charakterisiert durch geometrische Formen und skulpturale Kompositionen, die die sinnlichen Qualitäten von Raum und Material betonen.

Eintritt frei, Anmeldung: events@design-museum.de

Julia King – The Promise of Infrastructure
TALK (EN) | 6. Juni 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot


Die Architektin und Stadtforscherin Julia King ist Initiatorin des »Potty Project«, einem Infrastrukturprojekt im Raum Savda Ghevra in Indien. Das Projekt zeigt, wie praxisbasierte Forschung zu einer deutlichen Verbesserung der hygienischen Zustände in den Slums von Indien und damit der Lebensqualität der Menschen beitragen kann. »The Potty Project« verbindet verschiedene Elemente der sanitären Wertschöpfungskette: von Toiletten im eigenen Heim über ein Abwassersystem bis hin zu Wiederverwertungsanlagen. Im Rahmen des Projekts wurde King von »Architects‘ Journal« und »The Architectural Review« zur »Emerging Woman Architect of the Year« gekürt.
Eintritt frei

Thomas Kröger – Urbanität und Leere
TALK (DE) | 27. Juni 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot


Der deutsche Architekt Thomas Kröger ist einer der interessantesten Vordenker einer erfrischend provokativen Gegenposition zum Streben nach mehr Urbanität. Er schafft durch Hofumbauten, Sanierungen und Neubauten in der Uckermark und in Ostfriesland neue Rückzugsräume, die es ermöglichen, Abstand von der Hektik der Städte zu gewinnen. Kröger stellt sein Werk vor und präsentiert seine besten Projekte. Dabei erklärt er, wie sich seine Entwürfe in urbanen Räumen von jenen in ländlichen Gegenden unterscheiden. Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt und Teil der Serie »archithese kontext«.
Eintritt frei

Mittwochsmatinee
KURATORENFÜHRUNG (DE) | 10. Juli 2019
10 Uhr, Vitra Design Museum


Jolanthe Kugler, Kuratorin des Vitra Design Museums, führt durch die Ausstellung »Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen« und erläutert Hintergründe zu den Vorbereitungen, zur Entstehung und zu den Grundideen der Ausstellung.
10,00 € pro Person

Farshid Moussavi – Architektur und Mikropolitik
TALK (EN) | 11. Juli 2019
18:30, Vitra Schaudepot


Farshid Moussavi ist Architektin, Inhaberin von Farshid Moussavi Architecture und Professorin für angewandte Architektur an der Harvard University Graduate School of Design. Sie war Gründungsmitglied des Londoner Büros »Foreign Office Architects« und machte sich 2011 mit ihrem eigenen Architekturbüro selbstständig. Mit diesem hat sie bereits wichtige internationale Projekte realisiert, darunter das Museum of Contemporary Art in Cleveland (2012) sowie Wohnanlagen in Nanterre und Montpellier. Kennzeichnend für Moussavis Herangehensweise ist ihre Offenheit für Veränderungen und ihr Engagement für die geistigen und kulturellen Aspekte der Architektur.
Eintritt frei

Andres Lepik – Social Architecture
TALK (DE) | 29. August 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot


Architektur prägt die Gesellschaft, in der sie entsteht. Ihre soziale Relevanz zeigt sich maßgeblich, wenn es um die Reaktion auf Probleme wie politische und ökologische Migration, Überbevölkerung, Marginalisierung und Slumbildung geht. Andres Lepik ist Direktor des Architekturmuseums der TU in München und war Kurator am Museum of Modern Art in New York, wo er 2010 die einflussreiche Ausstellung »Small Scale, Big Change« realisierte. In seinem Vortrag stellt Lepik Bauprojekte für den globalen Süden vor, die mit geringem finanziellem Aufwand – dafür mit viel Eigeninitiative und Kreativität – die Lebensbedingungen ihrer Bewohner verbessern.
Eintritt frei

Inspiring India – Führung und Dinner
SPECIAL (DE) | 30. August 2019
18 Uhr, Vitra Design Museum


Zur Ausstellung »Balkrishna Doshi. Architektur für den Menschen« veranstaltet das Vitra Design Museum einen besonderen Abend: Während einer privaten Ausstellungsführung erhalten die Teilnehmer exklusive Einblicke in die Hintergründe und Ideen der Ausstellung. Darauf folgt ein Dinner im Depot Deli mit indisch-europäischem Fusion Food und musikalischer Begleitung. Ein Abend für die Sinne!

58,00 € pro Person inkl. Menü
Anmeldung: events@design-museum.de


Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Balkrishna Doshi, Architekturbüro Sangath, Ahmedabad, 1980 (Detail) © Iwan Baan 2018