Talks


Forensic Architecture – Investigative Architecture as a Tool for Political Intervention
TALK (EN) | 31. Januar 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot

Forensic Architecture ist ein interdisziplinärer Verbund unabhängiger Forscher am Londoner Goldsmiths College, darunter Designer, Architekten und Wissenschaftler. Gründer Eyal Weizman, Architekt und Professor für Spatial and Visual Cultures, spricht in seinem Talk über die radikalen Recherchemethoden der Gruppe, die sich der Untersuchung und Visualisierung von Menschenrechtsverletzungen widmet und mit ihrer neuartigen Verbindung aus Gestaltung und Politik international Furore macht.
Eintritt frei

Lake Verea – Paparazza Moderna
OPENING TALK (EN) | 1. Februar 2019
18 Uhr, Vitra Design Museum Gallery


Die mexikanischen Künstlerinnen Francisca Rivero-Lake und Carla Verea fotografieren ikonische Bauten moderner Architekten auf Paparazzi-Art – spontan und unangemeldet. Zur Eröffnung ihrer Ausstellung in der Vitra Design Museum Gallery stellen sie ihre Arbeit vor und schildern Erlebnisse und Anekdoten, die sie bei der Spurensuche nach Marcel Breuer, Walter Gropius und anderen Helden der Moderne gesammelt haben.
Eintritt frei

Dieter Landenberger – Mythos Bulli
TALK (DE) | 7. Februar 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot

Mit dem Volkswagen Transporter, von seinen Fans liebevoll »Bulli« genannt, begann 1950 in Wolfsburg eine neue Ära. Als Lastesel des Wirtschaftswunders wurde er zum Bestseller – und bald darauf zur popkulturellen Ikone und zum Lieblingsvehikel der Hippies. Bunt bemalt und zum Campingbus umgebaut, avancierten die Modelle T1 und T2 zu regelrechten Kultobjekten der Alternativkulturen. Dieter Landenberger, studierter Technikhistoriker und Leiter von Volkswagen Heritage, spricht über die Geschichte des VW-Bulli und erklärt, wie er zur Projektionsfläche für Sehnsüchte und Fernweh wurde.
Eintritt frei

Wolf Tegethoff: Stahlrohrmöbel - eine globale Erfolgsgeschichte
OPENING TALK (DE) | 21. Februar 2019
18:30 Uhr, Vitra Schaudepot


Der Unternehmer und Designer Anton Lorenz trug maßgeblich zum Durchbruch moderner Stahlrohrmöbel in den 1920er- und 1930er-Jahren bei. Die bekannten Möbel von Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer oder Le Corbusier wurden erst durch ihn zu erfolgreichen Massenprodukten. Wolf Tegethoff, ehemaliger Direktor des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, spricht über Anton Lorenz und eine andere Schlüsselfigur dieser Zeit: Ludwig Mies van der Rohe, den letzten Direktor des Bauhauses. Ein spannender Blick hinter die Kulissen der Avantgarde zum 100. Geburtstag des Bauhauses.
Eintritt frei

Kuratorenführung »Victor Papanek: The Politics of Design«
Mittwochsmatinee (DE) | 6. März 2019
10 Uhr, Vitra Design Museum

Kann Design sozial sein? Kann es zum Werkzeug politischen und gesellschaftlichen Wandels werden? Die Co-Kuratorin Amelie Klein führt durch die Ausstellung, stellt Victor Papaneks Wirken vor und zeigt anhand von zeitgenössischen Designprojekten, wie viel Macht zum Wandel in Design steckt.
10,00 € pro Person

Anab Jain – Superflux
TALK (EN) | 7. März 2019
18:30 Uhr, Vitra Design Museum

Superflux, gegründet von Anab Jain und Jon Ardern, ist ein in London (GB) und Ahmedabad (IN) tätiges Designbüro. In ihrer experimentellen Arbeit analysieren Superflux die Auswirkungen von Design, verbinden reale Entwürfe mit»Design Fiction« – erzählerischen, spekulativen Elementen, die einen Blick in unseren zukünftigen Alltag vermitteln. Künstliche Intelligenz, Robotik, intelligente Materialien und nachwachsende Ressourcen sind nur einige der Themen, die Superflux untersuchen. In ihrem Vortrag erörtert Anab Jain die politische Macht, die diesem Designansatz innewohnt.
Eintritt frei

Alice Rawsthorn – Design as an Attitude
TALK (EN) | 14. März 2019
18:30 Uhr, Vitra Design Museum

Während die Welt und unser Leben immer komplexer werden, rückt Design als gesellschaftliches Gestaltungsmittel stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit. In ihrem Buch »Design as an Attitude« zeigt die Autorin und Designkritikerin Alice Rawsthorn, wie Design helfen kann, die rasanten Veränderungen unserer Zeit zu meistern. Rawsthorn spricht über ihre Vision eines Designs, das vielschichtig und ermutigend ist und tatsächlich einen Unterschied macht.
Eintritt frei