Restaurierung

Restaurierung


Die konservatorische und restauratorische Betreuung der Sammlungs- und Archivbestände des Vitra Design Museums ist durch die museumseigene Restaurierungswerkstatt gewährleistet. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit Fragestellungen zur Kunststoffalterung. In Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen, Museen und Universitäten wird das Wissen auf diesem Gebiet ständig erweitert. Im Folgenden finden Sie einige Projekte aus der Restaurierungsabteilung des Museums.

Vitra Design Museum Restaurierungs Werkstatt
Vitra Design Museum Resataurierungsobjekt

Kooperation AXA Art

Kooperation AXA Art


Das erste internationale AXA-Art-Forschungsstipendium wurde zwischen 2003 und 2005 an das Vitra Design Museum vergeben. Im Rahmen des dreijährigen Forschungsprojektes wurden Objekte der Sammlung des Vitra Design Museums exemplarisch untersucht und Grundlagen der Kunststoffkonservierung in Zusammenarbeit mit internationalen Spezialisten auf diesem Gebiet entwickelt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen von sieben Kolloquien präsentiert.


Aufarbeitung des Alexander Girard-Archivs

Aufarbeitung des Alexander Girard-Archivs


Der Nachlass des amerikanischen Architekten und Designers Alexander Girard (1907-1993) befindet sich seit 1997 in der Sammlung des Vitra Design Museums. Nachdem die Archivbestände (Dokumente, Zeichnungen, Kataloge und Fotografien) sukzessive erfasst und bearbeitet wurden, findet nun die systematische Aufarbeitung seines umfangreichen dreidimensionalen Nachlasses statt. Unter den zum Teil noch zu Lebzeiten von Girard selbst sortierten und verpackten Objekten befinden sich Zeugnisse aus mehr als fünf Jahrzehnten intensiven kreativen Schaffens, sowohl für kommerzielle als auch für private Auftraggeber. Neben eigenen Entwürfen aus den Bereichen Möbeldesign, Architektur, Grafik, Textilien, Tischgeschirr und Dekoration umfasst der Nachlass außerdem Gegenstände, die Girard von seinen Reisen mitbrachte. Er dokumentiert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an Formen, Farben und Materialien sowie eine außergewöhnliche Liebe zum Detail, die Girards Werk auszeichnen. Die Erforschung der Objekte, deren Herkunft, Datierung, Kontextualisierung sowie die schriftliche und bildliche Dokumentation sämtlicher verfügbarer Informationen sind wesentliche Projektinhalte. Sie geben Aufschluss über persönliche, designhistorische und kulturgeschichtliche Bedeutungen und dienen als Grundlage für die Sicherstellung optimaler konservatorischer Bedingungen und notwendiger restauratorischer Maßnahmen. Zugleich bildet die Aufarbeitung des Nachlasses die Basis für eine umfassende Retrospektive zu Leben und Werk Alexander Girards, die das Vitra Design Museum plant.