11.02. – 14.05.2017

Ob Drohnen, Pflegeroboter, selbstfahrende Automobile oder kooperierende Industrieroboter – seit einigen Jahren hält die Robotik Einzug in unser Leben. Mit der Ausstellung »Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine« wird das Vitra Design Museum den aktuellen Boom der Robotik erstmals umfassend untersuchen.

Mehr
Außeninstallation zur Ausstellung »Hello, Robot.«

Nachdem der »Elytra Filament Pavilion« zum ersten Mal am Victoria & Albert Museum in London gezeigt wurde, setzt er nun die Ausstellung »Hello, Robot.« auf dem Vitra Campus fort. Die bionische Dachkonstruktion ist ein eindrückliches Beispiel für den wachsenden Einfluss von Robotik auf die Architektur.

Mehr

Vertrauen Sie Robotern? Diese und weitere Fragen stellt unsere Ausstellung »Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine« ab 11. Februar. Was es im Frühjahr auf dem Campus außerdem zu entdecken gibt, finden Sie in unserem neuen Programmheft.

Zum Programm
14.01. – 30.04.2017

Für die Ausstellung »The Brutalist Playground« nutzten das Architekturkollektiv Assemble und der Künstler Simon Terrill Archivmaterial des Royal Institute of British Architects, um heute zerstörte »brutalistische« Spielplätze neu zu erschaffen – als Hybrid aus Installation und begehbarer Skulptur für Erwachsene und Kinder.

Mehr
18.11.2016 – 12.03.2017

Die Entwürfe von Dieter Rams für die Firma Braun sind legendär, seine Thesen über Design heute aktueller denn je. Die Ausstellung im Schaudepot zeigt eine Auswahl von Möbeln und Elektrogeräten sowie historisches Bildmaterial und ein Video-Interview, in dem Rams seine Gestaltungsphilosophie erläutert.

Mehr
Opening Talk mit Herzog & de Meuron

Mit dem Schaudepot haben Herzog & de Meuron einen Ort für die Präsentation der Möbelsammlung des Vitra Design Museums geschaffen. Jacques Herzog und Pierre de Meuron sprechen mit Rolf Fehlbaum und Mateo Kries über das neue Gebäude und über das Sammeln und Ausstellen von Design.

Zum Video

Der Rehberger-Weg verknüpft zwei Länder, zwei Gemeinden, zwei Kulturinstitutionen – und unzählige Geschichten. Er verläuft zwischen Weil am Rhein und Riehen, zwischen der Fondation Beyeler und dem Vitra Campus. Geleitet von 24 Wegmarken des Künstlers Tobias Rehberger lässt sich eine vielfältige Landschaft erkunden.

Mehr

Über 400 Objekte aus 200 Jahren Designgeschichte: In der Sammlung Online finden Sie sowohl Angaben zu den ausgewählten Sammlungsobjekten, als auch erläuterndes Text- und Bildmaterial, Designerbiografien sowie Texte zur Geschichte wichtiger Möbelhersteller.

Mehr
02.03. – 03.03.2017

Mit der wachsenden Anerkennung der Creative Economies wird deutlich, dass im Zusammenspiel von Kultur und Ökonomie innovative Modelle des Unternehmertums entstehen können. Das Symposium bringt Protagonisten und Theoretiker zusammen und erörtert Zukunftsperspektiven.

Mehr
Kalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Heute

So, 19.02.2017
14:00 Uhr
Highlights from the Collection / SPECIAL GUIDED TOUR (EN)
So, 19.02.2017
15:00 Uhr
Architekturführung (DE)
So, 19.02.2017
14:30 Uhr
Hello, Robot! / KINDERFÜHRUNG (DE)

Demnächst

Mi, 22.02.2017
14:30 Uhr
Einführung für Lehrpersonen in die Ausstellung »Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine« (DE)
Sa, 25.02.2017
12:00 Uhr
Solar Sound Bot – Es zwitschert! / WORKSHOP (DE)
Fr, 03.03.2017
10:00 Uhr
»It’s not the Economy!« – Die Erneuerung des Unternehmertums durch die Kultur / SYMPOSIUM (DE/EN)

Unsere Favoriten

Sonderführung

Wie kommt ein Objekt ins Museum? Was macht ein Kurator? Was passiert in einer Restaurierungswerkstatt? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie in unserer einstündigen Führung, bei der Museumsmitarbeiter aus den Abteilungen Kuratorium, Sammlung, Restaurierung und Direktion hinter die Kulissen führen.

Mehr
Architekturführungen

»Der Architekturpark von Vitra ist weltweit einzigartig. Seit den Bau der Weissenhofsiedlung in Stuttgart im Jahr 1927 versammelte kein Ort mehr Bauten führender Architekten der westlichen Hemisphäre« Philip Johnson, Architekturkritiker

Mehr

Erleben Sie die einzigartige Sammlung des Vitra Design Museums! Sie umfasst insgesamt ca. 7000 Möbel, über 1000 Leuchten, zahlreiche Archive sowie Nachlässe von Designern wie Charles & Ray Eames, Verner Panton und Alexander Girard.

Mehr

Der Rehberger-Weg verknüpft über eine Länge von rund fünf Kilometern zwei Länder, zwei Gemeinden, zwei Kulturinstitutionen – und unzählige Geschichten. Er verläuft zwischen Weil am Rhein und Riehen, zwischen der Fondation Beyeler und dem Vitra Campus. Geleitet von »24 Stops«, 24 Wegmarken des Künstlers Tobias Rehberger, lässt sich eine einzigartig vielfältige Natur- und Kulturlandschaft erkunden. NEU: Jetzt auch mit Shuttle!

Mehr

I have no favourite material; anything can be used to create beauty if handled well.

Alexander Girard

Ich möchte verstehen, wie Design mit dem Leben verbunden ist.

Konstantin Grcic

Viele Designer sammeln gerne Objekte, weil sie Referenzen brauchen.

Raw Edges

Der Hauptzweck meiner Arbeit ist, die Leute anzutreiben, ihre eigene Vorstellungskraft zu nutzen.

Verner Panton

Design is the appropriate combination of materials in order to solve a problem.

Charles Eames

News

Im Zuge der Recherchen zu »Hello, Robot.« sprach Kurator Thomas Geisler mit Anthony Dunne und Fiona Raby über ihre Auffassung zur Beziehung zwischen Mensch und Technologie.

Zum Interview

Die Architekten des neuen Schaudepots, Jacques Herzog und Pierre de Meuron, im Gespräch mit Direktor Mateo Kries und dem Initiator des Vitra Design Museums, Rolf Fehlbaum.

Zum Interview

Die Entwürfe des Designstudios Raw Edges zeichnen sich durch einen spielerischen Umgang mit Farben und Mustern aus. Bekannt wurden die Designer mit Arbeiten für Firmen wie Kvadrat, Moroso oder Louis Vuitton. Für das Vitra Design Museum haben sie die Ausstellung »Alexander Girard« in Szene gesetzt. Chef-Kurator Jochen Eisenbrand sprach mit Shay Alkalay, neben Yael Mer einer der beiden Partner des Studios, über die Aktualität von Girards Werk.

Zum Interview

Hintergründe

Die Sammlung Online enthält ausführliche Informationen zu ausgewählten Sammlungsobjekten und wird in den nächsten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Hier finden Sie nicht nur detaillierte Angaben zu den einzelnen Objekten, sondern auch erläuterndes Text- und Bildmaterial, Biografien der wichtigsten Designer sowie Texte zur Geschichte wichtiger Möbelhersteller.

Mehr